Am Osterwochenende vom 3. bis 5. April 2015 öffnete das SEM Chemnitz erstmals nach der Winterpause wieder seine Tore. Nachdem das Ereignis doch recht groß in Zeitung und Netz angekündigt wurde, machte auch ich mich am 3. April 2015 auf ins Eisenbahnmuseum.

Am Tag zuvor hatte der Winter noch einmal Einzug gehalten und Restschnee gepaart mit Matsch waren sicherlich nicht die besten Bedingungen für einen Besuch. Die Sonne kämpfte sich jedoch ab und zu tapfer durch die Wolken.

Nun berichte ich zwar nur ungern negativ über einen Besuch im Eisenbahnmuseum, jedoch war die groß angekündigte Saisoneröffnung doch eher eine müde Veranstaltung. Hinter der lang ersehnten "Präsentation" von Vereinslok 50 3648-8 verbarg sich das Öffnen des Lokschuppentors. Im Rundhaus 2 waren die Loks zum großen Teil ganz zugestellt. Auf der Drehscheibe davor präsentierte man zwei nackte Drehgestelle. Führerstandsmitfahrten erfolgten vom Rundhaus 1 aus ein paar Meter am Rundhaus 2 vorbei auf der kleinen V15. Auf Lokarrangements im Gelände wurde gänzlich verzichtet. Einzig 57 3297 und 50 3628-0 standen lieblos unterm Kohlebunker abgeparkt.

Für Verpflegung war in Form von Glühwein, Kaffee und Wiener zwar gut gesorgt, jedoch musste man sich diese durch Anstellen in einem engen Flur abholen. Es wirkte doch alles wenig einladend und unorganisiert, wenn das vielleicht auch teilweise dem Wetter geschuldet war.

Wäre V300 004 als "Gastlok" nicht gewesen, hätte sich der Ausflug für mich kaum gelohnt. Ich hoffe nur, dass die wenigen Besucher, die z.T. vielleicht ja auch noch nie im SEM waren, dieses Bild nicht als Maß nehmen. Denn ein Aushängeschild war diese Veranstaltung definitiv nicht.

Nun will ich aber nicht nur meckern. Ein paar Bilder sind natürlich auch entstanden und wurden z.T. noch etwas digital aufgehübscht:

202 885-0 am Rundhaus 2
202 885-0 am Rundhaus 2
52 8068-0 ist nur zum Teil äußerlich aufgearbeitet. Für mehr fehlen leider die finanziellen Mittel
52 8068-0 ist nur zum Teil äußerlich aufgearbeitet. Für mehr fehlen leider die finanziellen Mittel
Ein Blick in den Führerstand der Maschine zeigt den desolaten Zustand der Maschine. Und doch scheint man längst vergangene Stunden der harten Eisenbahnerarbeit beim Blick auf das Foto ein wenig zu spüren
Ein Blick in den Führerstand der Maschine zeigt den desolaten Zustand der Maschine. Und doch scheint man längst vergangene Stunden der harten Eisenbahnerarbeit beim Blick auf das Foto ein wenig zu spüren
Die Fertigstellung von 50 3648-8 befindet sich in den letzten Zügen. Präsentiert wurde die Rekolokomotive leider dennoch nur im Schuppen
Die Fertigstellung von 50 3648-8 befindet sich in den letzten Zügen. Präsentiert wurde die Rekolokomotive leider dennoch nur im Schuppen
Eisenbahnromantik und schwarz-weiß. Das passt immer. Ein Blick in die Runde von Rundhaus 1
Eisenbahnromantik und schwarz-weiß. Das passt immer. Ein Blick in die Runde von Rundhaus 1
232 429-1 (V300 004) der Starkenberger Baustoffwerke war als Gastlok im Gelände zu finden. Da ich die Maschine vorher nie zu Gesicht bekam, lohnte sich der Besuch für mich trotzdem
232 429-1 (V300 004) der Starkenberger Baustoffwerke war als Gastlok im Gelände zu finden. Da ich die Maschine vorher nie zu Gesicht bekam, lohnte sich der Besuch für mich trotzdem
Für kleine Fotospielereien war auch Zeit. Das Handrad des Wasserkrans am Rundhaus 1 diente als Motiv. 52 8068-0 bildet den Hintergrund
Für kleine Fotospielereien war auch Zeit. Das Handrad des Wasserkrans am Rundhaus 1 diente als Motiv. 52 8068-0 bildet den Hintergrund
Gleiche Stelle, anderes Motiv
Gleiche Stelle, anderes Motiv
50 3628-0 stand unterm Kohlebunker. Digital gealtert kommt ein interessantes Bild zustande
50 3628-0 stand unterm Kohlebunker. Digital gealtert kommt ein interessantes Bild zustande
Hier noch ein Blick auf 50 3628-0 und 57 3297 unterm Kohlehochbunker
Hier noch ein Blick auf 50 3628-0 und 57 3297 unterm Kohlehochbunker
Ein kurzes Wolkenloch wurde für ein Portrait der 57er genutzt
Ein kurzes Wolkenloch wurde für ein Portrait der 57er genutzt
An der 50er hingen zwei 4-achsige Rekowagen vom Typ Bghw
An der 50er hingen zwei 4-achsige Rekowagen vom Typ Bghw